Beratung

Beratungsstelle gegen Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Haben Sie Fragen zum Thema sexueller Mißbrauch und/oder Gewalt an oder unter Kindern?!

Unsere Beratungsstellen sind in Northeim, Einbeck und Uslar. Die Mitarbeiterinnen werden Ihnen sicher weiterhelfen.

Sollten Sie einen Verdacht auf Mißbrauch haben oder unsicher sein, ob ein Kind Gewalt erfährt, erfahren hat oder auch wenn ein Kind selbergewalttätig wird, so wenden Sie sich vertrauensvoll an sie.

Sie erreichen uns telefonisch zu unseren Sprechzeiten oder vor Ort nach Vereinbarung,

Montag und Freitag: 9:00 – 11:00 Uhr
Tel: 05551 / 1888 Fax: 05551 / 988816

37154 Northeim 37574 Einbeck 37170 Uslar
Entenmarkt 3-4 2.Stock Marktplatz 6/8 Gerhart-Hauptmann-Str. 10

Jahresbericht: 2017

Die Aufgabe unser Beratungsstelle besteht in:

  • Beratung von Kindern, Jugendlichen sowie deren Bezugspersonen bei sexuellem Missbrauch an Kindern und Jugendlichen oder bei Verdacht auf diesen Tatbestand (auch anonym)
  • Beratung bei Vernachlässigung, körperlicher Gewalt und/oder emotionaler Gewalt
  • Information und Prävention zum Thema Gewalt und sexueller Missbrauch Vermittlung und Zusammenarbeit mit anderen Personen und Einrichtungen im Einzelfall
  • auf Wunsch Prozessbegleitung
  • Kleingruppen für Kinder, die von Missbrauch oder Gewalt betroffen sind
  • Gruppe für Kinder die von Trennung und/oder Scheidung betroffen sind
  • Müttergruppe als Begleitung Informations-, Fortbildungsveranstaltungen und Fachberatung zum Thema

Kinder und Eltern werden in Einzelberatung unterstützt. Kindergruppen zur Stabilisierung und zur Verbesserung des Umgangs von Kindern untereinander und zur Konfliktlösung unter Kindern werden angeboten speziell eine Jungengruppe (Ltg. Michael Stechbart), ebenso wie befristete Kindergruppen für:

  • Kinder, die von Trennung und Scheidung betroffen sind
  • Kinder, die häusliche Gewalt erlebt haben

Unser Konzept

Unser Team:

Andrea Teichmann Simone Pütz Daniela Schuchardt
Dipl. Sozialpädagogin,
Gestalttherapeutin (HPG), Traumatherapeutin und Traumapädagogin,
Sozialpädagogische Prozessbegleitung RWH
Dipl. Sozialpädagogin, Traumapädagogin Pädagogin MA, Traumapädagogin

Gruppe für Pflegeeltern – Beratungsstelle des Kinderschutzbundes

Pflegeeltern erfüllen eine sehr wichtige Aufgabe für Kinder und Jugendliche, indemsie ihnen eine neue sichere Familie bieten. Sie sind aber auch mit Situationen konfrontiert, die sie stark fordern und manchmal überfordern. Viele der Kinder, die in Pflegeelternfamilien aufgenommen werden, sind traumatisiert und zeigen entsprechende Verhaltensweisen – z.B. unerklärliche Gefühlsausbrüche, Aggressivität oder eine Haltung derAnstrengungsverweigerung. All diese Verhaltensmuster sind durch die Lebensgeschichte der Kinder bedingt und können in der Regel nicht mit den üblichen Erziehungsmethoden aufgelöst werden.

In der Gruppe werden verschiedene Themen besprochen: z.B. Umgang mit Krisen, Schulprobleme, Besuchskontakte.
Was sind gelungene oder weniger gelungene Interaktionen? Wie kann ich angemessen handeln und reagieren?
Neben dem gemeinsamen Austausch wird es auch immer einen Theorie-Input geben.

Die Gruppe findet Dienstags von 9:15 bis 10:45 Uhr statt. Termine bitte erfragen.
Ort: Beratungsstelle am Entenmarkt 3-4 in Northeim.
Kontakt: Tel. 05551-1888 oder beratung@kinderschutzbund-northeim.de

Neue Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind erwünscht und herzlich willkommen!

Am 10.2.20 startet eine Fortbildung „Traumapädagogik“.
Für Pflegeeltern und andere Interessierte mit 4 Modulen.

Fortbildungsangebot für Fachkräfte: „Sexuelle Gewaltan Kindern und Jugendlichen“

Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sind für diese wichtige Ansprechpartner! Doch wie kann man reagieren, wenn ein Kind von sexueller Gewalt erzählt oder etwas andeutet? Muss z.B. sofort eine Anzeige erstattet werden? Muss das Jugendamt eingeschaltet werden? Woran erkennt man überhaupt, ob ein Kind die Wahrheit sagt? -> Mehr zum Inhalt

Termin und Kosten auf Anfrage.

Save Selma

http://www.save-selma.de

Adventure mit Video zeigt,
wie man aus Missbrauchs- Beziehungen entkommt.